E 212

Nachlass Gräsel

Friedrich Gräsel, Bochumer Künstler

Nachlass Gräsel

Laufzeit: (1940) 1951-2012, Umfang: 245 Verzeichnungseinheiten

Erläuterung zum Bestandsbildner:
Friedrich Gräsel (geb. 1927, verst. 2013), Studium an Kunsthochschulen in München und Hamburg, Lehrtätigkeit in Münster und Essen, Stipendium des British-Council in London, 1979 und 1984 Gastprofessur an Helwan-Universität, Kairo, ab 1988 freischaffend in Bochum tätig;
Seit 2002 "Friedrich-Gräsel-Schenkung für Wissenschaft und Kunst" an der Ruhr-Universität Bochum

Inhalt:
Verzeichnisse der Objekte aus Keramik, Holz, Kunststoff, Asbest Cement (AC) und Stahl sowie von Zeichnungen, Grafiken und Gemälden; Dokumentationen (in Form von Fotografien, Negativen, Schriftstücken, Notizen) zum Entstehungsprozess verschiedener Objekte; Materialsammlungen, Texte und Notizen zu verschiedenen Arbeitsfeldern; Lehrtätigkeit, u.a. an der Universität Gesamthochschule Essen; Studium; Publikationen; Tagebuch;

Findmittel: Bestandsverzeichnis