F 001

Gesellschaft der Freunde der Ruhr-Universität Bochum e. V.

Die Gesellschaft wurde formell am 31.1.1962 gegründet; bereits zuvor, in der Zeit unmittelbar nach der Landtagsentscheidung zugunsten des Standortes Bochum für die neu zu gründende Universität am 18.7.1961, arbeiteten Vorbereitungsausschüsse unter dem Vorsitz des späteren Schriftführers Rudolf Krüsmann, Vorsitzender der Evangelischen Akademie Westfalen, Kreis Bochum e.V., an der Organisation des Freundeskreises und formulierten Konzepte für die Ausgestaltung der Hochschule.
Erster Vorsitzender der Gesellschaft war Dr.-Ing. e.h. Heinrich Kost. Zweck des Vereins war laut der auf der Gründungsversammlung verabschiedeten Satzung die Unterstützung der „wissenschaftlichen Bestrebungen der Ruhr-Universität Bochum“; sie stehe „allen ihren Angehörigen helfend und beratend zur Verfügung.“

Gesellschaft der Freunde der Ruhr-Universität Bochum e. V.

Laufzeit: 1960-1980; Umfang: 9 Verzeichnungseinheiten
Inhalt: Gründung der Gesellschaft (mit vorbereitenden Aktivitäten), Korrespondenzen, Repräsentation, Vereinsinterna, Publikationstätigkeit; Konzepte, Denkschriften, Stellungsnahmen, auch von Dritten, darunter Kirchen und Gewerkschaften, zur Gestaltung der Universität
Findmittel: Bestandsverzeichnis